Öffnungszeiten - oder einfach hier nachschauen!

2020 ist das Besucherbergwerk mit Bergbaumuseum vom 28.03.2020 bis 13.12.2020 geöffnet. Im Februar und März geführte Touren über- und unter Tage online buchbar oder auf Anfrage.

Montag: geschlossen außer an Feiertagen (Ostermontag, Pfingstmontag)
Dienstag: In den Schulferien von Hessen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz hat unser Besucherbergwerk auch dienstags von 10 bis 17 Uhr für Sie geöffnet (außer 02.06.2020).
Mittwoch: Nur für Gruppen (Schulklassen, Busgruppen, Vereine...). In den Schulferien von Hessen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz hat unser Besucherbergwerk auch dienstags von 10 bis 17 Uhr für Sie geöffnet (außer 02.06.2020).
Donnerstag: Nur für Gruppen (Schulklassen, Busgruppen, Vereine...). In den Schulferien von Hessen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz hat unser Besucherbergwerk auch dienstags von 10 bis 17 Uhr für Sie geöffnet (außer 02.06.2020).
Freitag: 10:00 bis 17:00 Uhr
Samstag: 10:00 bis 17:00 Uhr
Sonntag: 10:00 bis 17:00 Uhr

Das Bergbaumuseum mit Zechenhaus, Kipphalle, Erzbunker und Fördermaschinenhaus kann zwischen 10:00 und 17:00 Uhr besichtigt werden.

1 Std-Grubentouren unter Tage: Ca. stündlich ab 10:00 bis zur letzten Einfahrt um 15:30 Uhr. Tickets für diese und alle anderen Touren sollten vorher hier gebucht werden, um zur gewünschten Uhrzeit einfahren zu können. Familien aufgepasst: Familienrabatte und alle anderen Preise stehen hier.

Termine für alle anderen Touren finden Sie in unserem Terminplaner.

  • Sie haben Interesse an einer geführten Tour über oder unter Tage in anderen Monaten oder zu anderen Uhrzeiten? Sprechen Sie uns an!
  • Mindestalter für Unter-Tage-Führungen 6 Jahre! Unsere spannenden Anlagen über Tage mit Bergbaumuseum, Zechenhaus, Kipphalle, Erzbunker und Fördermaschinenhaus können auch von Kindern unter 6 Jahren besichtigt werden. Und es gibt die Kindertour "Mit Grubenlampe Alfred unterwegs" extra für die Kleinsten!
  • Öffnungszeiten der Gaststätte Zum Zechenhaus hier klicken
  • Öffnungszeiten des benachbarten Feld- und Grubenbahnmuseums hier klicken